Einstellungen für Mahnungen vornehmen

Mit enforePOS kannst du unbezahlte Rechnungen deiner Kunden anmahnen. enforePOS unterstützt dich in diesem Mahnprozess. Lies in einem weiteren How-To, wie du Mahnungen mit enforePOS versenden kannst.

Es gibt 4 Mahnstufen:

  • Mahnstufe 1: Zahlungserinnerung
  • Mahnstufe 2: Mahnung
  • Mahnstufe 3: Letzte Mahnung
  • Mahnstufe 4: Inkasso

Im Folgenden siehst du den Mahnprozess auf einem Blick.

mahnprozess_enforePOS.png

Nutze die Funktion mit nur wenigen Einstellungen, die du pro Mahnstufe festlegen musst. Folgende Einstellungen kannst du vornehmen:

  • Alle Mahnstufen: Dauer der Kulanzfrist
  • Alle Mahnstufen: Frist bis zum nächsten Fälligkeitsdatum
  • Mahnstufe 3 und 4: Mahngebühr 
  • Mahnstufe 3 und 4: Verzugszinsen

enforePOS übernimmt für dich den Rest. Pro Mahnstufe sind Titel und Text hinterlegt, sodass du dich nicht mit dem Formulieren der Texte beschäftigen musst und du mehr Zeit in dein Geschäft investieren kannst.

 

Einstellungen der einzelnen Mahnstufen 

In allen Stufen legst du eine Kulanzfrist und das Fälligskeitdatum fest. Die Kulanzfrist ist der Zeitraum, den du deinen Kunden einräumst, um z. B. die verspätete Zahlung einer angemahnte Rechnung zu berücksichtigen. Erst nach der Kulanzfrist greift der definierte Fälligkeitszeitraum in der die Mahnung bezahlt werden sollte.  

Einstellungen für Mahnstufe 1 und Mahnstufe 2

In der ersten Mahnstufe versendest du die Zahlungserinnerung und in der zweiten Mahnstufe die Mahnung an den Kunden. 

Einstellungen_Mahnung.png

  1. Öffne im POS-Menü Verkauf > Einstellungen.
  2. Gehe zur Übersicht Rechnungsstellung > Tab Mahnungen.
  3. Tippe direkt in das Feld Kulanzfrist, um deine individuelle Frist einzutragen. 
  4. Wenn du das Format der Fristangabe ändern möchtest, tippe auf d, um die Einheit zu wechseln.

    mahnungen_1_2.png

  5. Tippe in das Feld Tage bis zum nächsten Fälligkeitsdatum, um deine individuelle Frist festzulegen.
    Deinen Angaben werden sofort gespeichert.

  

Einstellungen Mahnstufe 3 und Mahnstufe 4

Ab der dritten Mahnstufe kannst du zusätzlich eine Mahngebühr und Zinsen angeben. Diese werden zum offenen Rechnungsbetrag addiert.

mahnungen3_4.png

  1. Tippe direkt in das Feld Kulanzfrist, um deine individuelle Frist einzutragen. 
  2. Tippe in das Feld Tage bis zum nächsten Fälligkeitsdatum, um deine individuelle Frist festzulegen.
  3. Trage im Feld Mahngebühr deinen individuellen Betrag ein.
  4. Gib im Feld Zinsen ab Fälligkeit deinen Zinssatz an. 
    Deine Angabe werden sofort gespeichert.

Mit deinen Angaben zu den Fristen und Gebühren hast du den Mahnprozess in enforePOS für dich individuell angepasst. 


Erfahre mehr …

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich