🇨🇭Abacus Export

Hinweis.png HINWEIS: Das folgende How-To beschreibt ausschlieĂźlich die Funktionen in enforePOS fĂĽr die Schweiz. 


Abacus ist eine schweizerische Business Software und umfasst eine
ERP-Gesamtlösung mit Softwaremodulen für die Fakturierung, Auftragsbearbeitung, Produktionsplanung und -steuerung, Leistungs- und Projektabrechnung sowie -verwaltung, Service- und Vertragsmanagement, Adressmanagement/CRM, Finanzbuchhaltung, Debitorenbuchhaltung, Kreditorenbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung, Lohnbuchhaltung sowie Human Resources und bietet Funktionen wie integrierte Kostenrechnung, Archivierung, Electronic Banking, Informationsmanagement, E-Commerce und E-Business.

Voraussetzungen: 

  • Du verfĂĽgst ĂĽber ein Abacus-Konto
  • Du hast die Kontenrahmen mit deinem Treuhänder besprochen

Ăśbersicht:

Buchhaltungseinstellungen 

  1. Ă–ffne Verkauf > Buchhaltung > Monatsberichte.
  2. Tippe oben rechts auf [FeatureTypeOther.svg]
  3. Wähle Buchhaltungseinstellungen.
    Bildschirmfoto_2021-02-01_um_3.47.07_PM.png
    ⮕ Das Fenster Buchhaltungseinstellungen Ă¶ffnet sich. 

  4. Mache folgende Angaben: 
  • Tab Basis:
    • Stammdaten:
      • Mandantennummer: Diese wird in Abacus festgelegt. Du erhältst sie von deinem Treuhänder. 

        Hinweis.png HINWEIS: Die hier angegebene Mandantennummer ist wichtig fĂĽr den Import der Daten aus enforePOS in Abacus. Deine Mandantennummer in Abacus und die in enforePOS eingegebene mĂĽssen identisch sein. 
      • Versionsnummer: Diese ist in Abacus zu finden. Du erhältst sie von deinem Treuhänder.
    • Kassen: Jedes Gerät in deinem Geschäftskonto, an dem die Kassenfunktion aktiviert wurde, wird als Kasse in den Buchhaltungseinstellungen aufgefĂĽhrt. Du kannst ein gemeinsames Konto fĂĽr alle Kassen festlegen oder jeweils ein Konto fĂĽr jede einzelne Kasse festlegen. 
    • Tresore: Du verwendest die Tresor-Funktion in enforePOS? In diesem Fall kannst du jedem Tresor ein separates Buchungskonto zuweisen.
    • Kostenstellen: Wenn du z. B. mehrere Filialen hast, kannst du fĂĽr jeden POS-Standort ein Kostenstellen-Konto zuweisen.
    • Kartenzahlungen: Du kannst verschiedene Konten fĂĽr Zahlungen mit Debitkarten und Kreditkarten festlegen. Wenn du die Option aktivierst, kannst du ein separates Konto fĂĽr jeden Kartentyp anlegen (Maestro, Visa, Master, usw.).
    • Online-Kartenzahlung: Hier kannst du dein Konto fĂĽr Kreditkartenzahlungen definieren.
    • Mobile Zahlungen: Hier kannst du dein Konto fĂĽr Zahlungen mit TWINT oder PayPal hinterlegen.
    • Andere Basis Konten: Das Konto fĂĽr Forderungen aus Lieferungen und Leistungen kannst du hier definieren.
      Bildschirmfoto_2021-02-01_um_3.58.58_PM.png

  • Tab Eingehend:
    • Umsatzkonten: Hier werden die Umsatzerlös-Konten fĂĽr die unterschiedlichen Steuersätze hinterlegt. Dies ist wichtig, damit die Umsatzerlöse fĂĽr die Umsatzsteuervoranmeldung den richtigen Steuersätzen zugeordnet werden können. Nach der Zuweisung in den Buchhaltungseinstellungen wird in der exportierten Datei dann jedem Umsatzposten das dem Steuersatz entsprechende Umsatzerlöskonto zugeordnet.
    • Andere eingehende Konten: Hier definierst du, auf welches Konto Trinkgelder, Buchungen zu Wertgutscheinen und KassenĂĽberhänge gebucht werden. 
      Bildschirmfoto_2021-02-01_um_4.04.25_PM.png

  • Tab Abgehend:
    • Kostenkonten: Hier definierst du, auf welches Konto deine Ausgaben gebucht werden. 
      Bildschirmfoto_2021-02-01_um_4.15.44_PM.png 

  • Tab Transfer:
    • Firmenkonto: Hier definierst du das buchhalterische Konto des Firmenbankkontos. Beispeislweise wäre das, gemäß Schweizer Kontenrahmen KMU, die 1020.
    • Andere Transferkonten: Hier definierst du, auf welches Konto Agenturleistungen und ggf. Einlagen und Entnahmen von Mitarbeitern gebucht werden.
      Bildschirmfoto_2021-02-01_um_4.59.59_PM.png

Export durchfĂĽhren

Nach Abacus exportieren

Nachdem du alle Buchhaltungseinstellungen korrekt vorgenommen hast, kannst du den Abacus-Export durchführen. Der Abacus Export funktioniert nur auf dem Windows- / MacOS- / Android-Tablet -enforePOS Client. Die Daten werden in einen Ordner auf den Desktop exportiert. Der Treuhänder (oder du) kann die XML-Dateien dann in Abacus importieren.

  1. Ă–ffne Verkauf > Buchhaltung > Monatsberichte.
  2. Tippe oben rechts auf [FeatureTypeOther.svg]
  3. Wähle Nach Abacus exportieren.
    Bildschirmfoto_2021-02-03_um_10.48.51_AM.png
    ⮕ Das Fenster Abacus-Export öffnet sich. 

  4. Lege das Startdatum fest.
  5. Lege das Enddatum fest. 
  6. Tippe auf NavbarCheckmark-15.png oben rechts. 
    Bildschirmfoto_2021-02-03_um_10.55.39_AM.png
    ⮕ Der Export wurde erfolgreich ausgeführt.
  7. Tippe auf [Bestätigen]
    Bildschirmfoto_2021-02-03_um_10.55.52_AM.png

Nach Abacus exportieren (monatlich)

  1. Ă–ffne Verkauf > Buchhaltung > Monatsberichte.
  2. Tippe oben rechts auf [FeatureTypeOther.svg]
  3. Wähle Nach Abacus exportieren (monatlich).
    Bildschirmfoto_2021-02-03_um_10.48.51_AM.png
  4. Wähle aus der Liste einzelne Monate, die du exportieren möchtest oder wähle Alle oben rechts.
  5. Tippe auf NavbarCheckmark-15.png oben rechts. 
    Bildschirmfoto_2021-02-03_um_10.57.54_AM.png
    ⮕ Der Export wurde erfolgreich ausgeführt.

  6. Tippe auf [Bestätigen]
    Bildschirmfoto_2021-02-03_um_10.55.52_AM.png

Erfahre mehr...

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich